Unsere Grundsätze auf dem Abenteuerspielplatz Weinstadt

Unsere Grundsätze

By , 1. Juli 2017

Der Abenteuerspielplatz in Weinstadt ist ein außerschulisches Bildungsangebot im praktischen und sozialen Bereich. Er ist eine offene, pädagogisch betreute Freizeiteinrichtung auf dem Gelände in der Schönfelder Straße in Weinstadt-Beutelsbach. Hier sollen sich Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 14 Jahren frei entfalten, begegnen, kreativ sein, toben, sich selbst ausprobieren, Hütten bauen, grillen, gemeinsam mit Freunden Abenteuer und schöne Momente in der Natur erleben können.

Im Mittelpunkt steht die Eigenaktivität der Kinder und Jugendlichen, die ihre Spielmöglichkeiten selbst wählen und dabei ihre Spielumgebung auch immer wieder neu gestalten können. Hier gibt es eine Vielfalt von Angeboten: Das Spektrum reicht von Holzhüttenbau, Klettern, Feuermachen, Werken, Basteln, Tonen, Malen, Kochen im Freien, Backen im Backhäusle bis zum Garten- und Landschaftsbau und der Planung und Durchführung von Projekten und Freizeiten.

Den Kindern und Jugendlichen stehen – während ihres Aufenthaltes auf dem Abenteuerspielplatz – pädagogische Fachkräfte zur Seite. Zu den Aufgaben der Pädagogen gehört es u.a., als aufgeschlossene, aufmerksame und verlässliche Personen vor Ort präsent zu sein, vertrauensvolle Beziehungen zu den Kindern und Jugendlichen aufzubauen und ihnen in schwierigen Lebenslagen Unterstützung anzubieten. Die Pädagogen organisieren und koordinieren die Angebote auf dem Abenteuerspielplatz und sind für die Kinder eine konstante Bezugsperson sowie Ansprechpartner für die Eltern.

Wir streben Kooperationen mit Schulen, Vereinen und Institutionen an. Wir loten dabei Gemeinsamkeiten aus, um Synergien zu nutzen. Bei allen Projekten steht die Förderung sozialer Kompetenz der Kinder im Vordergrund.