Vandalismus auf dem Abenteuerspielplatz in Weinstadt

Vandalismus auf dem ASP

By , 5. März 2017

Was in mühevoller Kleinarbeit von Kindern geschaffen wurde, wurde erneut mutwillig zerstört: Unbekannte Vandalen haben sich zum wiederholten male über das Areal auf dem Abenteuerspielplatz in Weinstadt-Beutelsbach hergemacht und eine schier unfassbare Schneide der Verwüstung hinterlassen. Bilder sprechen mehr als tausend Worte:

Traurig ist, dass diesmal nicht nur das gesammelte Feuerholz verbrannt wurde, sondern auch die Hütten der Kinder zerlegt und verfeuert (Balken, Bretter und auch eine Tür) und auch ein Sitzbalken an der Feuerstelle dem Vandalismus zum Opfer viel – von den sonstigen Verwüstungen einmal abgesehen. Bier- und Wodka-Flaschen, Müll und Unrat, sowie eine offensichtlich vorsätzliche Zerstörung des Zauns in Richtung Feldweg runden das fassungslose Schadensbild ab.

Wer helfen möchte, den ASP wieder herzurichten, der ist hiermit herzlich eingeladen. Bitte wenden Sie sich hierzu an die im Impressum benannten Kontakte.

Für den Fall, dass die Vandalen zufällig Kenntnis von diesem Beitrag erlagen, sei an dieser Stelle ein Hinweis erlaubt: Wir haben keine Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt, um die Justiz nicht unnötig damit zu belasten, denn die Täter würden in Ermangelung von ausreichendem Beweismaterial ohnehin nicht ermittelt werden können, aber: Unter sofortiger Wirkung werden wir noch wachsamer sein und künftige Straftaten derart mit allen verfügbaren Mitteln verfolgen sowie der nötigen Härte begegnen – es reicht! Nach wie vor gilt: Unbefugten ist das Betreten des Geländes verboten. Zuwiderhandlungen führen zur strafrechtlichen Verfolgung sowie zur zivilrechtlichen Inanspruchnahme (Schadensersatz).